Das One-Stop-Shop für den Tank- (Container-) Sektor - Europoort (NLD)

Mitten im Rotterdamer Hafen gibt es 13 Hektaren die völlig den (Tank-) Containern gewidmet sind. In einem Jahrzehnt hat sich ITT (In ‘t Veen Total Maintenance Tank & Silo) als Europas größtes Tankcontainerdepot entwickelt, mit TCE (Tank Cleaning Europoort) als klopfendem Herzen.

Tank Cleaning Europoort

Das Prinzip „One-Stop-Shop“  wird mit ITT nahezu perfekt illustriert. Es gibt Raum für die Lagerung von über 3000 Tankcontainern, es gibt eine Sonderlagerung für geladene Tanks, 24 Ladungsheizungspunkte,  13 Reinigungsbahnen, drei  Dampfkessel, eine große Wasserkläranlage, eine enorme Tankcontainerreparaturanlage, N2- & Co2-Systeme , Latexreinigung, usw., die alle wie ein NASA-Raketenstartplatz verwaltet werden.

Gründer und Eigentümer Kees in ‘t Veen wurde 2004 mehr oder weniger von seinem größten Kunden zu einem Umzug des Transportbetriebes von Pijnacker nach Europoort verführt. Herr In ‘t Veen nahm diese Herausforderung an und fing sofort mit zwei Chemiereinigungsbahnen und einer Lebensmittelbahn an. Zur Komplettierung des Projektes  wurden Partner für den Reifenservice und Wartung und Reparatur von Tankcontainern gewählt. Das seit 2006 realisierte Wachstum ist ohnegleichen. Im Jahr 2011 wurden die Reparaturvorkehrungen verdoppelt, wurden sechs extra Chemiereinigungsbahnen zugefügt und wurde die bestehende Reinigungsanlage auf eine Sonderlebensmittelreinigungsbahn umgebaut. In der Zwischenzeit wurden vielerlei Verbesserungsmaßnahmen, die auch den Mehrwert von TCE auf dem Markt erhöhen und zu einer besonderen Dienstleistung führen getroffen. Es handelt sich hierbei um die besonderen „Powerbahnen” mit 200-bar-Pumpen, eine Abluftanlage, ein akkreditiertes Cleaning-Guard-System für die Registrierung und Validierung der Lebensmittelreinigung u.ä.


In 2018 ist TCE3 völlig operationell mit vier Reinigungspositionen für Lebensmittelcontainer. Alle Waschbahnen verfügen über mit Heißwasser gespeisten 100-bar-Kolbenpumpen. Es gibt zwei multifunktionelle Bahnen, die Hochdruckreinigung mit Cleaning In Place (CIP) kombinieren. Das System ist völlig automatisiert und integriert. Ohne manuellen Eingriff wird Hochdruckreinigung mit CIP-Zirkulation (Kaltwasser, Peroxid oder Lauge) kombiniert.  Hiermit können sogar die schwersten Kundenforderungen erfüllt werden. 

Mit über 50.000 Reinigungen pro Jahr und einer perfekten Organisation hat TCE sich in der Tankreinigungswelt zu einem Referenzpunkt für die Industrie entwickelt. Während eines Besuches hat einer der Kunden es ganz emotionell zusammengefasst: „Ich haben gerade den Taj Mahal der Tankreinigung besucht!“

‹ Zurück zu Nachrichten